Allgemeines

Vorwort: Rund 3000 Jahre ist es her, dass Meerschweinchen erstmals in menschlicher Obhut lebten. Das Meerschweinchen kommt zwar nicht aus dem Meer, hat aber trotzdem einen langen Weg hinter sich. Ursprünglich stammen die kleinen Nager nämlich aus Südamerika. Seefahrer brachten sie mit, daher das "Meer" und da die Süßen Geräusche wie junge Ferkel machen "Schweinchen". So entstand der Name Meerschweinchen. Im englischen Wort für Meerschweinchen ist ebenfalls das Wort Schwein enthalten (Pig). Und weil die englischen Seeleute die Tiere damals für eine Geldmünze (guinee) verkauften, heißen die Meerschweinchen auf englisch "Guinea pig"


Zoologischer Gattungsname: cavia cobaya
Herkunft: Südamerika
Maximale Lebensdauer: 15 Jahre
durchschnittliche Lebensdauer: 4-8 Jahre
Gewicht: Weibchen 800 - 1200 g. & Männchen 900-1400 g.
Zähne: 20. je zwei Schneidezähne, je acht Backenzähne oben und unten.
Wachstumsabschluss: mit ca.12 Monaten
Geschlechtsreife: Weibchen mit 3-4 Wochen. Böckchen ab einem Gewicht von 250 g.
Brunstdauer: 8 bis 11 Stunden alle 14-18 Tage
Trächtigkeitsdauer: 62-72 Tage. Meist 68 Tage
Normale Körpertemperatur: 37,5°C - 39,8°C
Atemfrequenz: 100-150 /Minute
Pulsfrequenz: 200-150/Minute

Nach oben


nPage.de-Seiten: \\ | Bilderwald